Ausflugtipps: Bayern und das bayerische Bier…

Ausflugstipps rund um das Bayerische Original

0
443

Im Jahr 1516 erließ Herzog Wilhelm IV von Bayern das Bayerische Reinheitsgebot. Das berühmte Regelwerk besagt, dass für die Herstellung von bayerischem Bier nur Wasser, Hopfen und Gerste verwendet werden dürfen – und hat bis heute Gültigkeit. Am Jahrestag des Erlasses, dem 23. April, findet heuer der Tag des Deutschen Bieres statt. Die BAYERN TOURISMUS Marketing hat Ausflugstipps rund um das Bayerische Original zusammengestellt.

Wandern in Bierfranken
Ob Helles, Starkbier oder Zoigl – in Bayern stehen über 4000 Biersorten aus 620 Brauereien zur Auswahl. Spitzenreiter ist dabei Oberfranken: Hier werden in über 200 Brauereien insgesamt etwa 1000 verschiedene Biere hergestellt – und damit hat die Region die höchste Brauereidichte der Welt. Ins Guinnes-Buch der Rekorde hat es gar die oberfränkische Gemeinde Aufseß geschafft. Dort kommen auf 1400 Bewohner ganze vier Brauhäuser. Die sogenannten Weltrekordbrauereien sind über einen etwa 13 Kilometer langen Brauereien-Wanderweg verbunden. Der Rundweg führt durch die landschaftlich schöne Gegend an allen vier Brauereien vorbei, die zur Einkehr laden. Wer sich seinen Wanderpass beim Besuch aller vier Brauereigasthäuser abstempeln lässt, erhält als Erinnerung eine Urkunde, die ihn als „Fränkischen Ehrenbiertrinker der Weltmeisterbrauereien“ ausweist. Auch Brauereiführungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich. Weitere Informationen gibt es unter: www.franken-bierland.de oder unter: www.brauereiweg.de

Klosterbräu mit Tradition
Auch in Niederbayern gibt es eine traditionsreiche Bierkultur. Im Jahr 1623 wurde die Klosterbrauerei Mallersdorf gegründet – bis heute entsteht dort das würzige Mallersdorfer Klosterbräu. Herrin über Sudkessel und Zapfhahn ist Schwester Doris. Sie ist nicht nur Nonne, sondern auch gelernte Brau- und Malzmeisterin. Und eine der wenigen Frauen in Deutschland die diesen Beruf ausüben. 1975 legte Schwester Doris an der Berufsfachschule in Ulm die Brau- und Malzmeisterprüfung ab. Sie war die einzige Frau in der Klasse – und schnitt mit Bestnote ab. Seit dem ist sie die Chefin der Klosterbrauerei in Mallersdorf. Sie braut Helles und naturtrübes Zoigl, in der Fastenzeit kommt noch helles Bockbier dazu. Eine Kostprobe von Schwester Doris’ Klosterbräu und weitere bayerische Schmankerln gibt es im angrenzenden Gasthaus Klosterbräustüberl. Weitere Informationen gibt es unter: www.klosterbraeustueberl-mallersdorf.de

Kulturgetränk Bier  – nicht nur zum Trinken
Bernhard Sitter vom Gasthof Gut Riedelsbach im Bayerischen Wald ist der erste Biersommelier Deutschlands und somit anerkannter Experte rund um das flüssige Gold. Er kann seinen Gästen zu jedem Gericht das richtige Bier empfehlen – so dass Speisen und Bier perfekt zusammenpassen. Historisch geht der Beruf des Sommeliers aus dem mittelalterlichen Hofamt des Mundschenks hervor. Als Vorkoster war es die Aufgabe des Sommeliers, Speisen und Getränke auf ihre Qualität zu prüfen. Und dies ist auch die Aufgabe des heutigen Biersommeliers. Zu seinen Kompetenzen gehört unter anderem das Erstellen einer Bierkarte, das Einbrauen eines Sudes, er berät den Wirt bei der Auswahl der richtigen Gläser für die verschiedenen Biere, stellt sicher dass der Gerstensaft mit dem jeweils richtigen Gas gezapft und bei der richtigen Temperatur gelagert wird.
Im Bier- und Wohlfühlhotel Gut Riedelsbach schätzt man Bier jedoch nicht allein als Getränk. Ob Biertreber Fußpeeling, Hopfenbad oder Bierkosmetik – die Gäste können sich hier mit zahlreiche Wohlfühlanwendungen rund um Hopfen und Malz verwöhnen lassen. Zum Beispiel beim Bierwohlfühl-Wochenende (ab 204 Euro) oder beim Pärchen-Verwöhnangebot für zwei Personen (ab 540 Euro). Weitere Informationen gibt es unter: www.gut-riedelsbach.de

Über BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM) ist die offizielle Marketinggesellschaft der bayerischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Mit über 31 Milliarden Euro Bruttoumsatz, 575.600 Gästebetten und 84,1 Millionen Übernachtungen (inkl. Camping) sichert die Leitökonomie Tourismus das Einkommen von mehr als 560.000 Einwohnern im Freistaat. Die geschützte Wortbild-Marke Bayern® ist das strategische Dach des professionellen Tourismusmarketings. Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH ist der offizielle Markenhalter und bietet die Dachmarke Bayern® auch in Lizenzvermarktung an. Im Januar 2012 wurde eine strategische Neuausrichtung der by.TM beschlossen. Nach dem Aufbau zielgruppenspezifischer Submarken wie WellVital in Bayern®, Kinderland Bayern®, Lust auf Natur®, die Hotelmarke Sightsleeping® oder die Businessmarke Gipfeltreffen®, rückt ab 2013 die Dachmarke Bayern® in den Vordergrund der Aktivitäten. Die Marketingarbeit der by.TM wird sich auf jeweils eine große und schlagkräftige Sommer- und Winterkampagne konzentrieren, die von den Submarken gestärkt wird. Informationen zur Reisevielfalt Bayerns und zur BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH finden Sie unter www.bayern.by.

Bild oben: Bayerisches Lebensgefühl: In geselliger Runde im Biergarten schmeckt das kühle Nationalgetränk am besten © Bayern Tourismus Marketing GmbH

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here